27.03.2014

Richtfest beim Kölner Büro- und Geschäftshaus C30

Das innerstädtisch gelegene Geschäftshaus wird zurzeit revitalisiert und erweitert, indem die beiden bisher unabhängigen Gebäudeteile zur Cäcilienstraße und zur Kronengasse jeweils aufgestockt und durch einen Neubau-Riegel verbunden werden.

So entstehen neue Flächen und ein geschlossener Innenraum. Bisher als Parkraum genutzt, erhält das Parkdeck einen wellenförmigen Deckel, der gleichzeitig die Basis für einen begrünten Innenhof von besonderer Aufenthaltsqualität bildet. Die Bauarbeiten erfolgen bei laufendem Betrieb und dies bei teilweise sensiblen Nutzungen im Gebäude.
Es gibt drei Fassadentypen, die sandfarbene Klinkerfassade zur Straße sowie die Aluminiumglasfassade am Verbindungsriegel und die Putzfassaden zum Innenhof.  Materialität und Farbe reagieren auf die Umgebung, der hier typische rote Klinker wird aufgegriffen und mit der warmen Sandfarbe modern und elegant interpretiert. Die Fassaden sind bewusst ruhig und zeitlos gehalten und die große Eingangshalle ist mit Holz ausgekleidet, um der heterogenen und unruhigen Umgebung Langlebigkeit, Wärme und Haptik entgegenzusetzen.