A

Architecture

La Tête

Düsseldorf, 2015
Bauherr:
Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG
BGF:
36.000 m²
Art:
Neubau eines Büro- und Verwaltungsgebäudes
Termine:
2015 -

Das Projekt „La Tête“ liegt im neuen Stadtviertel Quartier Central, auf dem Gelände des ehemaligen Derendorfer Güterbahnhofes in Düsseldorf. Auf dem letzten noch freien Baufeld an der Toulouser Allee plant msm meyer schmitz-morkramer ein siebengeschossiges Bürogebäude im Auftrag der Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG. Den Namen „La Tête“ = französisch für Kopf oder Spitze trägt das Gebäude nicht von ungefähr, sondern er bezieht sich auf seine herausragende Lage. Das rund 30 Meter hohe Gebäude liegt direkt an der Franklin Brücke und bildet den nördlichen Abschluss, also den Kopf der Bebauung an der Toulouser Allee. Der USP des Projekts ist ein Skygarden auf dem „Kopf“ mit Blick über Düsseldorf. Die spannungsreich rhythmisierende Fassade ist in Anlehnung an einen Barcode entwickelt worden. Das Grundstück, auf dem das siebengeschossige Gebäude entstehen wird, ist 6.820 Quadratmeter groß. „LaTête“ bietet Raum für insgesamt rund 20.00 qm Mietfläche. 

D

Design

Wir betrachten die innere und die äußere Gestaltung eines Gebäudes nicht getrennt voneinander. Im Gegenteil. Wir sind der Meinung, dass das innere Erscheinungsbild auf das äußere Bezug nehmen sollte, und dass alle Elemente eines Bauwerks miteinander korrespondieren. Um diesem ganzheitlichen Ansatz gerecht zu werden, hat Interior Design einen hohen Stellenwert bei msm meyer schmitz-morkramer. Wir freuen uns, dass immer mehr Projekte an uns herangetragen werden, bei denen unsere Architekten und unsere Interior Designer gemeinsam an einem Tisch sitzen. Und sind gespannt auf neue Herausforderungen.

 

  • 04.03.2013

    Historische Villa Metzler

    des Museums für angewandte Kunst

    Die klassizistische Villa Metzler wurde Anfang des 19. Jahrhunderts als privater Sommersitz gebaut und gut 150 Jahre später an die Stadt Frankfurt verkauft. Seit 1967 ist sie fester Bestandteil der Frankfurter Museumslandschaft. 2008 sanierte msm meyer schmitz-morkramer die Räumlichkeiten und passte sie den modernen Bedürfnissen an. Wichtigste Maßnahme war die Neuorganisation des Erdgeschosses, hier entstand ein repräsentativer Raum für öffentliche und private Veranstaltungen. Darüber hinaus wurden die Böden und Wände saniert, eine neue Stahltreppe gebaut und die Deckenbalken ertüchtigt. 


    Weitere Informationen unter historischevillametzler.de

     

  • 04.03.2013

    Deutsche Reihenhaus AG

    Design für Büroräume
  • 04.03.2013

    Kö-Höfe

Vorherige Seite
C

Consultancy

Im Bereich Consultancy befassen wir uns mit der Wirtschaftlichkeit von Immobilien und analysieren, wie man sie optimal nutzen kann. So ermöglichen moderne Materialien und Technologien zum Beispiel oft eine deutlich effizientere Unterhaltung. Auch eine Fassadenrevitalisierung kann den Wert eines Gebäudes deutlich steigern.

 

msm meyer schmitz-morkramer analysiert Baubestände, Immobilienportfolios bis hin zu ganzen Stadtvierteln und zeigt Ihnen neue Potenziale auf.

Ihr Vorteil

Wir betrachten die Beratungsaufgaben immer aus der kreativen Perspektive eines Architekten und kommen so zu Lösungen, auf die ein klassischer, immobilienwirtschaftlicher Berater eventuell nicht kommt.